Work-Family-Balance: Wie kann das gelingen?

by Christiane on 24.04.2014

140424_DE_BD-1538_WorkFamilyBalance_Blog_580x300-01Kinder, Partnerschaft, Job – das unter einen Hut zu bringen, ist für viele Familien ein konfliktreicher Dauerbrenner, der nicht selten zu Konflikten und Stress oder sogar zu gesundheitlichen Problemen bis hin zum Burn-out führt. Es muss nach Lösungen gesucht werden, die Situation für Familien zu verbessern. Nicht nur die Politik ist hier gefragt, auch die Wirtschaft sollte nach neuen Modellen Ausschau halten, die es Familien erleichtert, alles miteinander vereinbaren zu können. Letztlich verbessert dies nicht nur die Situation und Zufriedenheit der Familien sondern kann auch dem drohenden Arbeitskräftemangel in Deutschland entgegenwirken:

Im November letzten Jahres hat das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) die Ergebnisse einer Studie vorgestellt, die die Kosten und Wirkungen einer Verkürzung der Wochenarbeitszeit von Eltern auf 80 Prozent thematisiert. Laut DIW würde sich damit nicht nur die Situation in den Familien verbessern, den Spagat zwischen Job und Familie zu meistern: „Zudem würde sich das Arbeitskräftepotenzial in Deutschland erhöhen, die Einkommen und Renten vieler Mütter würden steigen.“

Die Wirtschaft unterstützt die Idee: So plädiert der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) für eine 35-Stunden Woche für Väter und Mütter. Es ginge darum, den Erwerbsanteil von Frauen zu erhöhen und damit dem drohenden Arbeitskräftemangel entgegenzuwirken. Weiterlesen

{ 0 comments }

Verliebt? Auf zum Amt!

by Vitesse on 17.04.2014

LiebesRegistrierungJapan_Blog_580x300Ein offizieller Beleg der Behörde dafür, dass man Schmetterlinge im Bauch hat? Klingt verrückt, nicht wahr? Wenn überhaupt, dann sollte man das uns Deutschen zutrauen, DIN-Norm- und Verordnungs-Enthusiasten, die wir sind  - aber nein, die Japaner nehmen’s noch genauer.

Für Stirnrunzeln sorgte bei uns jetzt die Meldung von Liebes-Formularen. In Nagareyama bei Tokio können Paare ihre Liebe nun ganz offiziell registrieren lassen. Formular herunterladen, ausfüllen, einreichen, stempeln lassen, fertig. Weiterlesen

{ 0 comments }

140402_DE_BD-1450_PartnerschaftGesundheit_Blog_580x260b

Wie sieht eigentlich der klassische, aktive Single aus? Bestens, natürlich! Schlank und durchtrainiert, weil man Zeit für die mehrmals wöchentliche Sporteinheit hat und immer top gestylt und gepflegt, um in jeder Lebenslage bestaussehend und flirtbereit zu sein. Und das durchschnittliche Pärchen? Seit Beginn der Liebschaft vor lauter Gemütlichkeit mit dem Partner eine kleine Isolierschicht angefuttert und insgesamt zwei  etwas weniger sexy Versionen der beiden Ausgangs-Singles? Fehlanzeige! Weiterlesen

{ 0 comments }

Hipster-Vollbart vs Dandy-Look: Wie gepflegt sollte Mann sein?

by Das Maeuschen 03.04.2014 Blogger über die Liebe

Wir sehen ihn genau vor uns, unseren Traummann. Groß, dunkelhaarig, gut gebaut, gepflegt… Mooooooooooment. Gepflegt? Das sagt man immer so dahin. Aber was wollen wir Frauen eigentlich? Laut PARSHIP-Umfrage wünschen wir Frauen uns ja einmal mehr die eierlegende Wollmilchsau. Gepflegt ja, aber nicht überpflegt. Er soll auf Haare, Bart, Nägel und sämtliche zu rasierende Körperpartien [...]

Read the full article →

Do it for Deutschland: Öfter Urlaub, häufiger Sex, mehr Kinder

by Eric 01.04.2014 Unsere Mission

Wird euch ganz romantisch, wenn ihr an Urlaub mit eurem Partner denkt? Oder sogar leidenschaftlich? Dann geht es euch wie der Mehrheit der deutschen Paare: sie hoffen in den Ferien auf wieder mehr lustvolle Stunden zu zweit, ungestört von beruflichen und privaten Verpflichtungen. Und die Chancen stehen bestens: Sex ist auf der Liste der Urlaubswünsche [...]

Read the full article →

Was macht eigentlich… ein “Trainer & Apprenticeship Advisor”?

by Sascha 28.03.2014 Die Gesichter von PARSHIP

Daniel selbst sagt mit einem Grinsen, dass er das „Tor zum PARSHIP-Kundenservice“ sei. Was mit dieser Aussage genau gemeint ist und wo ihr Daniel findet wenn es draußen regnet, erfahrt ihr in unserem heutigen Interview. Daniel,  wie sieht Dein Job bei PARSHIP aus und welche Fähigkeiten sind dafür von Bedeutung? Ich bin als Trainer und [...]

Read the full article →

ElterngeldPlus: Das Plus für das Familienleben

by Arne 24.03.2014 Unsere Mission

Die Politik entdeckt die private Partnerschaft! Sehr gut! Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig möchte mehr Partnerschaftlichkeit in den Familien mit einem „Partnerschaftsbonus“ fördern. ElterngeldPlus nennt sie ihr Projekt, das sie am 21. März 2014 offiziell vorstellte. Die Bundesministerin dazu in der FAZ: „Partnerschaftlichkeit entspricht dem Wunsch vieler Paare: Sie schützt vor Familien-, Kinder- und Altersarmut. Partnerschaftlichkeit ist [...]

Read the full article →

Glück gehabt!

by Jana 20.03.2014 Neues aus der PARSHIP-Welt

Glück – es gibt wohl kaum einen Begriff, den wir jeden Tag so häufig verwenden, der aber gleichzeitig so abstrakt ist. Glück. Immerhin: Heute, am 20. März, ist der Internationale Tag des Glücks, beschlossen erst vor zwei Jahren durch die Vereinten Nationen. Tja, und was ist Glück nun? Hans im Glück aus dem gleichnamigen Märchen [...]

Read the full article →

Was macht eigentlich… eine „Mediengestalterin“?

by Vitesse 14.03.2014 Die Gesichter von PARSHIP

Auch der„Nachwuchs“, unsere Azubis, soll in unserem Blog nicht zu kurz kommen. Im heutigen Interview steht unsere 22-jährige Auszubildende Sarina im Mittelpunkt. Die Süddeutsche beweist bei uns im hohen Norden neben Kreativität auch jede Menge Sports-Geist. Sarina, seit wann bist Du bei PARSHIP und was lernst du hier? Meine Ausbildung zur Mediengestalterin habe ich am [...]

Read the full article →

Eigentlich sollte es gar nicht so weit kommen …

by Claudia 13.03.2014 Unsere Mission

Alleinerziehende stehen zunehmend im Fokus von Wissenschaft, Medien und Politik. Und das finden wir bei PARSHIP richtig so: Der steigenden Anzahl von Kindern, die von nur einem Elternteil und unter großer finanzieller Belastung großgezogen werden, sowie dem sich verbreitenden Kinderarmutsrisiko muss ohne Frage durch entsprechende Maßnahmen entgegengewirkt werden. In den jüngst veröffentlichten Ergebnissen der Bertelsmann-Studie [...]

Read the full article →